Heinrichsblatt

Alle Nachrichten

„Stabübergabe“ bei der Männerseelsorge

Verabschiedung und Einführung des Diözesanmännerseelsorgers in Heroldsbach


Foto: Christoph Gahlau

Heroldsbach – Diakon Michael Schofer ist als Diözesanmännerseelsorger  von Erzbischof Dr. Ludwig Schick in sein Amt eingeführt worden. Der 51-Jährige löst damit Domvikar Monsignore Wolfgang Witzgall ab, der dieses Amt seit dem 1. September 1999 inne hatte.
Erzbischof Schick dankte Monsignore Witzgall für seinen jahrelangen Einsatz auch als Landespräses der katholischen Männergemeinschaften in Bayern. Er ehrte ihn mit der höchsten Auszeichnung, die das Erzbistum Bamberg zu vergeben hat, mit der Verdienstmedaille in Silber. „Als Beauftragter der Deutschen Bischofskonferenz für die Männeerseelsorge weiß ich, was er alles Gutes getan hat“, sagte der Bamberger Erzbischof.
Monsignore Witzgall dankte herzlich für die herzlichen Worte anlässlich seiner Verabschiedung. Die Männerarbeit im Erzbistum Bamberg stehe „1A“ da. „Wir sind eigentlich die Besten und wir haben auch die besten Männer“, sagte ein bestens aufgelegter Monsignore Witzgall. „Es waren für mich wunderbare, schöne Jahre. Ich hatte viele schöne Begegnungen.“ Er stehe auch gerne weiterhin für Gottesdienste zur Verfügung und er bleibe ja auch Diözesanpräses der Männervereine im Erzbistum Bamberg.   …

Den ausführlichen Beitrag lesen Sie in der Ausgabe 46 / 2017



Autor: Christoph Gahlau


Zurück

Aktuelle Downloads

Pfarrbriefvorlagen zum Herunterladen

Anzeigen

Märkteverzeichnis zum Herunterladen

Anzeigen

Begegnung mit Erzbischof Ludwig

22.11Eucharistiefeier mit Zertifikatsübergabe an Kirchenführer
26.11Pontifikalamt zu Christkönigsfest
26.11Andacht, anschl. Prozession
30.11Abschluss der Adventsaktion 2017 der Familienstiftung Kinderreich

Alle Termine anzeigen

Patenschafts-Abonnement

Unterstützen Sie mit einer Abonnement-Patenschaft bedürftige Mitmenschen...

mehr erfahren

Heinrichsblatt-Probeabonnement