Heinrichsblatt

Alle Nachrichten

Botschafter des Himmels

Sternsinger bringen den Segen

Nürnberg – Erst öffnet sich die Tür nur einen Spaltbreit. „Ach, die Sternsinger!“, hört man überrascht von drinnen. Dann öffnet eine ältere Dame die Tür. „Ich habe euch erst später erwartet“, erklärt sie. Es passen kaum alle vier Kinder plus Stern in den engen Flur. Weihrauchduft macht sich im Treppenhaus breit. „Der Herr schenke euch ein gesegnetes Jahr – das wünschen Kaspar, Melchior und Balthasar.“ Nachdem die Sternsinger ihre guten Wünsche für das neue Jahr ausgesprochen haben, greift die Frau nach ihrem Geldbeutel. Ihre Augen sind feucht. „Ich bekomme nicht oft Besuch“, sagt sie. Mit zittrigen Händen rollt sie einen 10 Euro-Schein zusammen, damit er in die Öffnung der Sammeldose passt. Dankbar steckt sie den Kindern eine Packung Schoko-Kekse zu.
Der Größte der Gruppe holt die Kreide unter seinem Umhang hervor und macht aus der 17 auf dem Türrahmen eine 18: Christus segne dieses Haus, auch in diesem vor uns liegenden Jahr – der Segensspruch der Sternsinger strahlt Tradition und Zuversicht gleichermaßen aus. Für viele Menschen bedeutet die bunte Schar Hoffnung und Friede: „Ohne den Besuch der heiligen drei Könige zum Jahresanfang würde uns etwas Wichtiges fehlen“, sagen Oswald und Helene Bieber aus dem Nürnberger Norden.   …

Den ausführlichen Beitrag lesen Sie in der Ausgabe 02/2018



Autor: Ulrike Schwerdtfeger


Zurück

Aktuelle Downloads

Pfarrbriefvorlagen zum Herunterladen

Anzeigen

Märkteverzeichnis zum Herunterladen

Anzeigen

Begegnung mit Erzbischof Ludwig

21.04Eucharistiefeier zum Weltgebetstag um geistliche Berufe
27.04Firmung von Jugendlichen der Regens-Wagner-Einrichtung
29.04Pontifikalamt zum 50. Weihetag der neuen Kirche
30.04Eucharistiefeier im Caritas-Altenpflegeheim St. Martin

Alle Termine anzeigen

Patenschafts-Abonnement

Unterstützen Sie mit einer Abonnement-Patenschaft bedürftige Mitmenschen...

mehr erfahren

Mini-Abo Heinrichsblatt